Das iPhone 5S, das Zubehör und seine Macken

Wer meinen letzten Beitrag gelesen hat, kennt meine Handy Historie. Genau aufgepasst? Ja, ich hatte schon einmal ein iPhone 3G/3Gs.

Machen wir einen kurzen Rückblick. Ich hatte mir damals im Complete L Vertrag der Telekom ein weißes iPhone 3G gekauft. Nach einigen Monaten gab es einen Riss im weißen Cover zwischen Mute Schalter und Displayrahmen. Dies war wohl ein Herstellungsfehler, der mehrere iPhone Nutzer traf. Ich bekam also ein Refurbished Gerät. Nach weiteren paar Monaten das gleiche Spiel. Auch hier bekam ich wieder ein refurbished Gerät. Wer hätte es gedacht? Das gleiche Problem trat nunmehr auch beim 2. Refurbished Gerät (somit mein 3. iPhone 3G) auf. Als Austausch konnte man mir aber kein 3G mehr anbieten. Apple schickte mir daher ein iPhone 3Gs zu. Klasse Service!
Wie hätte es aber anders sein können? Auch hier wieder nach ein paar Monaten ein Riss. Diesmal aber nicht am Mute Knopf, sondern an Ladeconnector. Auch hier gab es ein Refurbished Austauschgerät. Dieses vertickerte ich aber dann in eBay, und ging auf die Android Seite.

Nach einigen Mobiltelefonen und verschiedenen Betriebssystemen (Maemo, Android), packte es mich dann doch wieder. Ein iPhone 5S sollte es werden. Da ich beabsichtige, dieses Handy min. 2 Jahre zu nutzen, nahm ich die 32 GB Variante für satte 800 EUR. Ab hier möchte ich über mein Wiedersehen mit Apple berichten. Primär geht es um:

  • Originales Apple Schutzcover und dessen Verarbeitung
  • Wackelnde Knöpfe bzw. klappern von verbauten Teilen
  • Neuartiges Klick-Geräusch des TouchID Buttons

  • Originales Apple Schutzcover
    Apple hat bisher nie ein Cover für seine iPhones hergestellt. Ausnahme war hier das iPhone 4 aufgrund des Antennagate Problems, für das es dann „Bumper“ gab. Ein relativ gutes Review habe ich hier gefunden:
    KLICK
    Kurz und knapp? Ich habe das Case in Schwarz 10 Tage in Benutzung.
    2013-11-02 20.25.04 HDR
    Fazit: 40 Euro für ein Case, welches nach 10 Tagen anfängt, an den Ecken so abgenutzt auszusehen, als ob man mit Schmirgelpapier absichtlich die Kanten geglättet hätte, geht garnicht.
  • Wackelnde Knöpfe und wie sich das auswirkt
    Nachdem ich mein iPhone 5S etwas schüttelte, hört man ein bisschen heftiges klappern. Das klappern hat bei mir 2 Quellen:
    1. Power Button
    2. Kamera Linsen
    An und für sich würde ich mir denken, dass so etwas ja in Ordnung ist. Was dann aber überhaupt nicht geht ist, dass sich das Klappern im Video bzw. Telefonaten bemerkbar macht. Ich habe das mal aufgezeichnet.Sehr schwach muss ich sagen.
  • Neuartiges Klick-Geräusch des TouchID Buttons
    Ich kenne noch das Klicken des Homebuttons von „alten“ iPhones. Dieser dumpfe Plastikklick, den jeder kennt. Das neue iPhone 5S hat einen neuartigen Klick. Vom Geräusch hört sich dieser jetzt heller und metallisch an. Reine Meinungssache – für mich hört sich das „billig“ an. Durch klicken auf den Button eher links unten bekommt man auch einen normalen dumpfen Klick hin. KlickKlickKlick!

Fazit:
Für ein 800 EUR Telefon habe ich einiges mehr erwartet, was zumindest die Hardwareverarbeitung angeht. Ich werde am Montag/Dienstag von meinem Rückgaberecht gebrauch machen und mir ein neues holen. Mal sehen, ob dieses besser ist.

1 Kommentar
  1. Basti
    Basti sagte:

    Ist das Austauschgerät besser? Ich habe meins seit Samstag und auch bei mir wackelt der Powerbutton. Produziert wurde mein iPhone Ende Dezember, deshalb zweifle ich daran, bei einem Austausch ein besseres Gerät zu bekommen…

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.