Die Mastercard Gold von Gebührenfrei.de

Die Mastercard Gold von Gebührenfrei.de

Das aktuelle Zinsumfeld in welchem wir uns in der heutigen Zeit bewegen veranlasst Banken dazu, immer mehr Produkte im Funktionsumfang einzuschränken. Dies trifft natürlich auch die Kreditkartensparte ziemlich stark. Teils werden horrende Abhebegebühren oder Zahlgebühren verlangt, wenn man im Ausland unterwegs ist. In Deutschland hat sich das Kreditkartenangebot sehr stark reduziert – gerade für Kreditkarten, die im Ausland wirklich Sinn ergeben. Eine davon ist die Mastercard Gold von Gebührenfrei.de über die ich heute ein bisschen erzählen will.

Was erwarte ich eigentlich von einer Kreditkarte die ich auch im Ausland nutzen können möchte?

Ich möchte mich im Ausland nicht einschränken und eigentlich die Karte nutzen, wie eine MAESTRO bzw. GiroCard in Deutschland. Ich möchte damit am Terminal bezahlen, und an Automaten Geld abheben – soweit wie möglich kostenlos. Soweit die Ausgangslage.

Die MasterCard Gold von Gebührenfrei.de ist eine, die zumindest teilweise diesen Ansprüchen gerecht wird.

Wer steckt hinter Gebührenfrei.de?

Hinter Gebührenfrei.de steckt die Advancia Bank mit Sitz in Luxemburg.

Vorteile der Gebührenfrei.de Mastercard Gold?

Ich brauche jetzt nicht großartig das Preisverzeichnis hier nochmal runtertippen, es genügt ein Link direkt zum Anbieter: https://www.gebuhrenfrei.com/Preisverzeichnis/ um zu sehen, was alles kostenlos ist. Aber hier kurz das wichtigste:

  • Keine jährliche Kartengebühr
  • 0% Auslandseinsatzgebühren weltweit – egal in welcher Währung
  • Bargeldabhebungen gebührenfrei weltweit – egal in welcher Währung
  • Bis zu 7 Wochen zinsfreies Zahlungsziel bei Bezahlung mit Kreditkarte
  • Gratis 24 Stunden Kundenservice

Nett ist zudem:

Und der Haken?

Leider ist es wie so oft, die eierlegende Wollmilchsau gibt es nicht! Das Preis-Leistungsverzeichnis und der Name „Gebührenfrei.de“ lassen darauf deuten, dass es sich hier um ein – für den Endkunden – vollkommen kostenloses Produkt handelt. Aber es ist klar, dass dort Mitarbeiter arbeiten, Infrastruktur dahintersteckt, was alles bezahlt werden will.

Fakt ist: Auslandsbezahlungen im Laden am Terminal sind tatsächlich gebührenfrei! Der Betrag muss bis zum 20. des Monats selbst beglichen werden – bis dahin fallen keine Zinsen an! Danach gehts aber ans eingemachte: 19,94 % p.a. Effektivzins ab Transaktionstag, nominal pro Monat werden dann fällig! Heißt: Wer sein Zahlungsziel verpasst, zahlt 19,94% p.a. Effektivzins ab dem anfallen des Saldos, sprich die zinsfreien Wochen bis zur Zahlung sind nach der Frist nicht mehr Zinsfrei sondern werden rückwirkend berechnet!

Anders sieht es beim Abheben aus. Prinzipiell ist der Abhebevorgang und die Auszahlung des Geldes an einem Bankautomaten tatsächlich gebührenfrei… ABER:

Ab dem ersten Tag des Abhebevorganges werden direkt 22,90 % p.a. Effektivzins ab Transaktionstag, nominal pro Monat fällig!

Das heißt: Während man gemütlich damit im Ausland bezahlen kann und noch genug Zeit hat, den Betrag auf dem Kreditkartenkonto manuell auszugleichen, fällt bei einer Bargeldabhebung direkt ein horrender Zins an – selbst wenn man den Betrag am gleichen Tag noch per Überweisung ausgleichen möchte, so dauert es in der Regel 1-3 Banktage, bis das Geld auf dem Kreditkartenkonto gutgeschrieben sind, und damit sind für diese Zeit auch Zinsen fällig.

Fazit

Wer eine kostenlose MasterCard Gold mit ein paar onTop Versicherungen möchte und Hauptsächlich darauf aus ist, im Ausland weltweit kostenlos zu bezahlen, der hat mit der Gebührenfrei.com MasterCard Gold eine richtig gute Kreditkarte an der Hand!

Vorsicht ist geboten beim Geld abheben an Automaten – wer nicht am gleichen Tag überweist, und den Saldo offen lässt, wird schnell mit hohen Zinsen bestraft.

Wer damit leben kann, kann sich gemütlich hier seine MasterCard Gold von Gebührenfrei.de sichern!

(Anmerkung: Alle gesetzten Links sind Affiliate-Links welche mir eine kleine Provision zukommen lassen, um den Blog halbwegs gegenzufinanzieren. Für den Besteller entstehen keine Zusatzkosten oder schlechte Konditionen, als wenn er ohne den Affiliate-Link arbeiten würde)
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.