Das Finanzamt ruft!

Es gab Post vom Finanzamt. Grundsteuer – aber nicht so wie gewünscht!

Dass wir ab dem 01.01.2019 Grundsteuer zahlen müssen ist klar. Aber was wir bezahlen sollten, war nicht ganz so klar. Mein Bruder und ich haben nämlich Post bekommen, dass wir als Eigentümergemeinschaft nun für das gesamte Grundstück inkl. Einfamilienhaus Grundsteuer zahlen sollen.

Nach einem Telefonat mit dem Finanzamt stellte sich heraus, dass der Überlassungsantrag so geschrieben war, dass das gesamte Grundstück inkl. Einfamilienhaus an meinen Bruder und mich überging, und meine Eltern nichts mehr gehörte. Das was aber im Notarvertrag ganz anders definiert und geregelt. Nach einem weiteren Telefonat mit unserem Notar stellte sich heraus, dass die Auszubildende dies falsch ausgefüllt hatte und der Notar sich schnellstmöglich drum kümmert, dass das geradegezogen wird.

Blöd nur: Das Finanzamt hat derzeit eine Softwareumstellung. Anträge und Daten kommen zwar ins System, können aber derzeit nicht abgeändert werden. Mal sehen, ob das Finanzamt Augsburg dies bis Januar noch geregelt bekommt.

Im großen und ganzen muss man aber sagen, dass alle sehr bemüht sind, den Fehler auszumerzen – Finanzamt als auch Notar.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.