Sonos Playbase im Wohnzimmer eingezogen

Sonos Playbase im Wohnzimmer eingezogen. Ich habe es im vorherigen Blogeintrag schon fast angekündigt: Ich werde mir mehr Geräte von Sonos holen. Dies ist jetzt geschehen.

Es ist die Sonos Playbase in Schwarz geworden:

Warum ich mich für das System entschieden habe, werde ich in einem anderen Blogeintrag erzählen. Hier die bisherigen Vor- und Nachteile, wie man es eben von mir kennt:

Vorteile:

  • Stromstecker, TOS-Link Optisches Kabel, LAN Kabel, fertig
  • Fernseher bis 35KG hält das Ding aus
  • Ausreichend groß, und damit für viele Fernseher geeignet
  • Kino-Sound für den TV, Musikstreaming für „einfach so zwischendurch“
  • Sonos SUB + 2x Play 1 sind über die App zuschaltbar, um ein Dolby Surround System aufzubauen – nice!
  • Satter Sound. Genial!

Nachteile:

  • mit 799€ nicht das günstigste System
  • TOS-Link, damit ist leider nur Dolby Digital – kein HD-Audio (das gibts nur über HDMI)
  • Nur über App steuerbar, die es nichtmal für alle iOS und Android Versionen gibt – Fluch und Segen, für mich eigentlich kein Nachteil, aber gerade für ältere Generationen von Wichtigkeit.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*